App-V 5 SP2 Sequencer Installation

Die App-V 5 Sequencer Installation ist zunächst mal recht simpel. Zu beachten ist, dass es sowohl App-V 5 SP1 als auch App-V 5 SP2 seinen eigenen Client und seinen eigenen Sequencer mit bringen; im Gegensatz zum App-V Management Server, der im MDOP 2013 R2 enthaltenen App-V 5 SP2 nicht aktualisiert wurde.
Es gibt für eine ca. 76MB große „appv_sequencer_setup.exe“ Datei. Diese wird zur Installation des Sequencers sowohl auf x86 als auch auf x64 Maschinen verwendet.
Weiterhin zu beachten ist, dass auf Windows 7 Geräten die PowerShell 3.0 installiert worden sein muss.
Nach Aufruf der App-V 5 Sequencer Installations-Datei startet der Installationsassistent:


Die Installation läuft nach Annahme der Vertragsbedingungen sofort los …
und schließt nach ein paar Sekunden selbständig die Installation ab.


Ich lege mir die App-V 5 Sequencer Verknüpfung auf Windows 8 dann gerne an Start bzw. an den Schnellstart an. Unter Windows 7 dann natürlich nur auf den Desktop oder in die Task-Leiste.
Des Weiteren lege ich mir zudem gerne eine Verknüpfung auf den Desktop und an Start, mit der ich direkt das fertige Paket auf den App-V Management- bzw. auf den Veröffentlichungsserver kopieren kann.


An den Standardeinstellungen im App-V 5 Sequencer sind zunächst nicht unbedingt Anpassungen vorzunehmen. Es gibt sicherlich Konfigurationen die für optimierte Ergebnisse einer Anpassung bedürfen, für die ersten virtualisierten Softwarepakete ist das aber, wie gesagt, nicht zwingend notwendig. 



Ich werde in einem folgenden Artikel auf diverse Möglichkeiten der App-V Sequencer Konfiguration eingehen und dort meine Praxiserfahrung darlegen. Ohne sich tiefgehend damit auseinander zu setzten, sollten allerdings ein paar wenige grundlegende Dinge nachkonfiguriert werden; ansonsten läuft man regelmäßig auf folgende Warnungen:

  • Generell konfiguriere ich die UAC (Benutzerkontensteuerung) genau so, wie sie auch auf den Produktiv-Clients konfiguriert ist
  • Folgende Windows Dienste sollten den Starttyp auf „deaktiviert“ gestellt bekommen:
  • Windows Search
  • Windows Update

Diese Dienste werden unter Windows 8 direkt in der Windows Defender Applikation deaktiviert:

  • Windows Defender-Dienst
  • Windows Defender-Netzwerkinspektionsdienst

Es muss der Echtzeitschutz im Windows Defender deaktiviert werden:


Und der Defender kann generell gänzlich deaktiviert werden:


Anschließend wäre der Windows 7 oder Windows 8 Client als App-V 5 Sequencer fast einsatzbereit: 



Ich mache mir auf meinem Hyper-V Host von dem App-V 5 SP Sequencer gerne mehrere Prüfpunkte. Beispielsweise einen mit und einen ohne .NET Framework 3.5 in meiner Windows 7 oder Windows 8 VM. 



Für die schnellen ersten App-V Sequencing Erfolge sollte man jetzt gewappnet sein. Feintuning ist natürlich immer möglich und wird in einem Folgeartikel näher beleuchtet.

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bitte hier bewerten:
Rating: 5.0/5 (5 votes cast)
App-V 5 SP2 Sequencer Installation, 5.0 out of 5 based on 5 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.