Schlagwort-Archive: APPV

App-V 5 – gegenseitige Beeinflussung von Internet Explorer Einstellungen

Ein gängiges Szenario ist es, dem Internetexplorer durch die App-V Virtualisierung unterschiedliche Laufzeitumgebungen zur Verfügung zu stellen, die dann nebeneinander existieren können und sich möglichst nicht beeinflussen. In den einzelnen virtuellen Umgebungen können dann unterschiedliche Java Versionen etc. zur Verfügung gestellt werden. Gerne konfiguriere ich darin auch die Startseite oder den Internet Proxy der von der Seite verwendet wird. Der Proxy ist nur dann im Bubble konfigurierbar, wenn folgende Einstellungen konfiguriert sind: http://www.hanrath.de/app-v-5-internet-explorer-proxy-setzen-2/

Mir ist aufgefallen, dass die Einstellungen innerhalb der Laufzeitumgebungen sich gegenseitig beeinflussen oder vom original Internet Explorer beeinflusst werden.
Continue reading “App-V 5 – gegenseitige Beeinflussung von Internet Explorer Einstellungen” »

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bitte hier bewerten:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

App-V 5 – Internet Explorer Proxy setzen

Was für ein App-V 4.x Paket ziemlich simpel war, nämlich einen speziellen Proxy Server in einem App-V Paket zu setzen, gestaltet sich mit App-V 5 zu einer Herausforderung. In einem App-V 4.x Paket habe ich das gerne über die OSD Datei realisiert.

In App-V 5 scheint der Weg zunächst auch ganz einfach zu sein:
Beim Sequenzen eines Paketes begibt man sich in den Internet Explorer und trägt dort in den Internetoptionen in den LAN-Einstellungen den Proxy-Server seiner Wahl ein. Beim Bereitstellen des Paketes an einen App-V Client wird man dann aber bemerken, dass der Proxy Server irgendwie nicht ankommt. Und genau das ist hier das Problem.

Beim Ändern des Proxy-Servers in den Internetoptionen, wird dies im folgenden Registry Key eingetragen: HKCU/Software/Microsoft/Windows/CurrentVersion/Internet Settings

Aber genau dieser Schlüssel ist über eine App-V 5 Registry-Einstellung quasi deaktiviert. Möchte man, dass diese Einstellungen Anwendung finden, muss man auf dem App-V Client dafür sorgen. Die verantwortliche Einstellung ist an folgender Stelle zu finden: HKLM/Software/Microsoft/AppV/Subsystem/VirtualRegistry
Dort gibt es den Schlüssel „PassThroughPath“. Eine der Zeilen in diesem Schlüssel ist die oben genannte. Löscht man diese, werden die Proxy-Einstellungen aus dem App-V Paket angewendet und durchgereicht.
 

Vorsicht: Man kann damit auch seine globalen Internet-Optionen überschreiben die durch GPO verteilt werden. Man muss hier dringend Vorsicht walten lassen und die Berechtigungen und Optionen des Paketes sinnvoll wählen.

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bitte hier bewerten:
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)