Metro-SCCM-100

SCCM 2012 R2 Softwareupdatepunkt – WSUS Integration

Um eine SCCM Infrastruktur um einen Softwareupdatepunkt erweitern zu können, wird ein (fast) waschechter WSUS benötigt.
Die grundsätzliche Konfiguration eines Softwareupdatepunktes für den SCCM 2012 (oder höher) besteht aus mehreren Arbeitsschritten, die ich im folgenden durch eine Reihe von Screenshots dokumentiert habe. Zu jedem Screenshot habe ich kurze erklärende Ergänzungen geschrieben.

  1. Installation der WSUS Rolle
  2. Hinzufügen des Softwareupdatepunktes
  3. Grundkonfiguration des SCCM 2012 R2 Softwareupdatepunktes
  4. Management von Softwareupdates

Wie in Blogbeiträgen neueren Datums, auch diesmal die (fast) komplette Screenshot Schlacht der Installation und Konfiguration. Ich versuche die Bildschirmfotos möglichst vollständig zu haben, um später einfach mal in die existierenden Optionen hineinschauen zu können.


Installation WSUS Rolle

Die erste Voraussetzung ist die, dass ein WSUS benötigt wird. Also wird auf einem entsprechenden Server die WSUS Rolle hinzugefügt. In meinem Testlab-Fall ist dies der SCCM Server mit Windows Server 2012 R2:

In der Installation des WSUS kann der WSUS für die Verwendung einer WID (Windows Internal Database) konfiguriert werden. Diese wird in dem Fall direkt mit installiert.
Ich entscheide mich an dieser Stelle in der Regel für die Verwendung einer SQL Datenbank. Die Instanz dafür muss natürlich schon erstellt und installiert worden sein.


Die Auswahl des Speicherortes für die Update-Definitionen. Es fällt hier nicht wirklich viel Speicherplatz an.


Die Auswahl der zu verwendenden Datenbank-Instanz. Ich lege die WSUS Datenbank häufig direkt in die SCCM Instanz des SCCM Servers.


Bestätigung der zu installierenden Optionen:


Der Installationsvorgang:


In dem Fenster mit der Meldung über die erfolgreich abgeschlossene Installation kann der Link „Nachinstallationsaufgaben starten“ benutzt werden um eben diese auszuführen.


Erst während der Nachinstallationsaufgaben wird die SUSDB erstellt und der WSUS dadurch im Grunde funktionsbereit gemacht. Hier ein Screenshot mit den Datenbanken in der SCCM Instanz nach der WSUS Installation.


Hinzufügen des Softwareupdatepunktes

Zum Hinzufügen des Softwareupdatepunktes wird in der SCCM 2012 Konsole der Assistent zum Hinzufügen von Standortsystemrollen benötigt.

Die obligatorische Frage nach dem Internetproxyserver:


Auswahl der zu installierenden Standortsystemrolle. Hier der Softwareupdatepunkt.


Port 80 wird bei mir schon für das SCCM 2012 R2 Self-Service Portal verwendet.


Angeben von Proxy- und Kontoeinstellungen für den Softwareupdatepunkt:


Auswahl und Angabe der Synchronisierungsquelle.
Über Microsoft Update synchronisieren oder über eine Upstreamdatenquelle synchronisieren lassen. Die Dritte Option „Nicht über Microsoft Update oder eine Upstreamdatenquelle synchronisieren“ wird beispielsweise in einem Drehstuhlszanario gewählt.


Synchronisationszeitplan mit der Update Quelle angeben:


Verhalten für abgelöste Softwareupdates festlegen:


Die Softwareupdateklassifizierungen möchte ich erst später konfigurieren.


in den Produkten sind zu diesem Zeitpunkt noch keine neuen Produkte wie 8.1 oder 2012 R2 vorhanden. Deshalb auch hier Nachkonfiguration erwünscht.

Die Sprachauswahl:

Zusammenfassung der SCCM 2012 R2 Softwareupdatepunkt Konfiguration:


Der Abschluss der Installation: Ob es wirklich funktioniert hat, sieht man eigentlich erst in den Logfiles.


Zum Beispiel hier: WSUSCtrl.log:


Grundkonfiguration des SCCM 2012 R2 Softwareupdatepunktes

Um auch neue Microsoftprodukte in der Produktliste erscheinen zu lassen, benötigt der neue Softwareupdatepunkt einen ersten Synch gegen die konfigurierte Update-Quelle. Dieser kann unter „Softwarebibliothek | Übersicht | Softwareupdates | Alle Software Updates | Softwareupdates Synchronisieren“ gestartet werden.

In der Komponente SMS_WSUS_SYNC_MANAGER kann überwacht werden wann die WSUS-Synchronisierung abgeschlossen ist.


Die Katalogversion des Softwareupdatepunktes des SCCM 2012 R2 wird entsprechend auf 1 steigen:


Anschließend findet man in den Eigenschaften unter Produkte der Softwareupdatepunktkomponente die neuen Microsoft Produkte:


Die komplette Produktliste ist in meinem Blog an dieser Stelle zu finden:
http://www.hanrath.de/sccm-und-wsus-software-updates-produkt-liste/

Nach erneuter Synchronisation werden die entsprechenden Updates im SCCM 2012 R2 angezeigt.


Management von Softwareupdates

Das Management von Softwareupdates habe ich in folgendem Blogartikel beschrieben:
http://www.hanrath.de/softwareupdates-management-sccm-2012-r2/

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bitte hier bewerten:
Rating: 4.8/5 (10 votes cast)
SCCM 2012 R2 Softwareupdatepunkt - WSUS Integration, 4.8 out of 5 based on 10 ratings

Ein Gedanke zu „SCCM 2012 R2 Softwareupdatepunkt – WSUS Integration“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.