Metro-SCSM-100

SCSM 2012 – ITIL – CMDB – bestehende CI Klasse erweitern

Im System Center Service Manager 2012 können vorhandene Konfigurationselemente um weitere Eigenschaften, beziehungsweise Felder in den Formularen zu den Konfigurationselementen, erweitert werden. Um das Ziel zu erreichen müssen und können die bereits existierenden Klassen erweitert werden. In meinem Beispiel möchte ich zu dem Konfigurationselement „Computer“ einen „Lieferanten“ hinzufügen können.

Erweiterung der bestehenden CMDB CI Klasse
Um die SCSM CMDB Klasse der Windows Computer erweitern zu können, muss zunächst das versiegelte SCSM 2012 Management Pack „Windows Core Library“ geöffnet werden. Die Management Packs sind im SCSM 2012 Authoring Tool unter C:\Program Files (x86)\Microsoft System Center 2012\Service Manager Authoring\Library zu finden. In diesem Fall brauche ich das versiegelte Management Pack Microsoft.Windows.Library.mp


Nach dem Öffnen ist das Management Pack im SCSM 2012 R2 Authoring Tool im Management Pack-Explorer zu sehen:


Um Änderungen vornehmen zu können wird allerdings ein unversiegeltes Management Pack benötigt, welches es zunächst zu erstellen gilt.



Um eine Änderung an einer Klasse durchführen zu können, muss sie gefunden werden. Dazu wird der Klassenbrowser benötigt. Dort suche und findet man die Klasse „Windows-Computer“.


Ein Rechtsklick auf die Klasse Windows-Computer und eine Auswahl des Befehls „Ansicht“, lässt die Details der Klasse anzeigen:


Im Management Pack-Explorer kann nun erneut die Klasse Windows-Computer mit der rechten Maustaste angesprochen werden. Dort existiert nun der Befehl „Klasse erweitern“. Das ist exakt das, was ich ja beabsichtige.


Das unversiegelte gerade erzeugte Management Pack wird als Speicherort vorausgewählt:


Direkt danach existiert im Detailbereich des Authoring Tools ein zweites Registerkärtchen (Erweiterung von Windows-Computer):


Über den Button „Eigenschaft erstellen…“ kann nun eine neue Eigenschaft zu der Klasse hinzugefügt werden. In meinem Beispiel ist das die Eigenschaft „Lieferant“.


Im Detailbereich gebe ich nun den Datentyp mit „Liste“ an.


Die zu befüllende Liste kann im Anschluss angegeben werden. Ich nenne sie in diesem Fall „WindowsComputerLieferanten“.


Das Management Pack kann nun gespeichert werden.

Verwendung der Erweiterung im System Center Service Manager 2012
Im ersten Schritt muss das neu erzeugte Management Pack importiert werden. Dazu gibt es mehrere Wege. Entweder über die SCSM 2012 Konsole, oder einfach über die PowerShell.

Anschließend kann die neue Liste „Windows Computer Lieferanten“ befüllt werden:


Wenn man dann in den Konfigurationselementen eine Ansicht benutzt in der die Klasse Windows Computer angezeigt wird und dort ein Objekt anzeigen lässt, dann gibt es dort ganz automatisch den Bereich „Erweiterungen“:


Dahinter verbirgt sich dann die durchgeführte Erweiterung:


Das Ergebnis ist so sicher noch nicht ideal. Über eine Bearbeitung der Formulare können diese Erweiterungen natürlich auch in die „Hauptformulare“ eingebaut werden. Das ist aber kein Focus in diesem Blog Artikel.

VN:F [1.9.22_1171]
Beitrag bitte hier bewerten:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.